Albsteig befindet sich in der Winterpause

In den Höhenlagen des Albsteigs, vor allem Rund um Feldberg, Herzogenhorn, Bernau und Höchenschwand fällt im Winter bis zu einem Meter Schnee. Der erste Frost verwandelt die Schluchtabschnitte in gefährliche Rutschpartien.

Durch Schnee und Frost können sich die steilen, schmalen Steige und Schluchtabschnitte am Höllbach, in der Windbergschlucht und am Menzenschwander Wasserfall in spiegelglatte Eisbahnen verwandeln. Rund um die Höhenzüge liegt schon vereinzelt Schnee. Zudem wird es durch die Zeitumstellung sehr früh dunkel. Eine Fernwanderung auf dem Albsteig können wir absofort nicht mehr empfehlen, daher verabschiedet sich der Weg bis Mitte April in die Winterpause.

Sobald die Wegewarte der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppen die Strecke im Frühjahr in Ordnung gebracht haben, melden wir uns wieder mit aktuellen Infos zur Strecke.