„Mit der 13. Corona-Verordnung des Landes werden die seit dem 3. April 2022 bestehenden Basisschutzmaßnahmen zum Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger fortgeführt. Unter anderem wird die Pflicht zum Tragen von (Atemschutz-)Masken bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe oder in Arztpraxen aufrechterhalten. Die neue Verordnung gilt bis zum 25. Juli 2022.“

  • Die aktuelle Corona-Verordnung sowie eine tabellarische Übersicht finden auf der Seite des Landes Baden-Württemberg.
  • Derzeit ist die Nutzung touristischer Ausflugsziele, Einrichtungen und Gastronomiebetriebe ohne verpflichtende Einschränkungen möglich.
  • In Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (FFP2 oder vergleichbar).
    Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen
  • Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske (FFP2 oder vergleichbar) in öffentlich zugänglichen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen.

Bitte informieren Sie sich vor einem Ausflug zur Sicherheit entweder direkt in der Einrichtung oder bei der örtlichen Touristinformation über die Situation vor Ort und halten sich gegebenenfalls an einzelbetriebliche Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen.

Stand: 28.06.2022